Herzlich Willkommen auf der Website des Heimatvereins Wulfen 1922 e.V.!

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen über uns, unsere Arbeitsgruppen und allen aktuellen Veranstalltungen in Wulfen.

Über uns

Hier finden Sie alle Informationen über unseren Heimatverein.

Weiterlesen

Gruppen

Hier finden Sie alle Informationen über die Gruppen des Heimatsverein Wulfen.

Weiterlesen

Termine

Hier gehts zu unseren zukünftigen Terminen und Veranstaltungen.

Weiterlesen

Wir_001Gegründet wurde der Heimatverein Wulfen bereits am 28. Oktober 1922 als Verein für Orts- und Heimatkunde und fungierte seinerzeit als Ortsgruppe Wulfen des Heimatbundes der Herrlichkeit Lembeck. Erster Vorsitzender wurde Forstmeister Joly von Haus Natteforth. Ihm folgte 1934 der Bahnhofswirt Franz Rössmann. Die Mitgliederzahl lag bei etwa 50.

Bedingt durch den 2. Weltkrieg und die anschließenden Jahre des Wiederaufbaues ruhten die Aktivitäten des Heimatvereins in dieser Zeit zunächst ganz. Von 1947 an bis in die sechziger Jahre trat der Verein dann mit Einzelaktionen (z. B. Schnatgänge, Erntedankfeste, Nikolauszüge) wieder in Erscheinung, wobei ein regelmäßiges Vereinsleben nicht stattfand. In dieser Zeit leitete Hermann-Josef Schwingenheuer, der auch Geschäftsführer des Heimatbundes der Herrlichkeit Lembeck und viele Jahre Schriftführer des Heimatkalenders war, den Heimatverein Wulfen. Danach wurde es still um den Wulfener Heimatverein.

Im Dezember 1983 traf sich eine kleine Gruppe heimatverbundener Wulfener, um das Wiederaufleben verschiedener Aktivitäten im Verein vorzubereiten. Am 14. Juni 1984 fand im Saal des Hotels Humbert eine Versammlung statt. In dieser Versammlung wurden neue Aktivitäten des Vereins vorgestellt und besprochen. Zum 1. Vorsitzenden wurde Tierarzt Dr. Hannes Schürmann gewählt. Dieses Amt bekleidete er bis zu seinem Tod am 20. 9. 1991. Sein Nachfolger wurde Horst Hinzmann, ihm folgte 1993 Ludwig Heimeshoff. Seit Ende 2001 steht Johannes Krümpel dem Verein vor.

Der Heimatverein Wulfen 1922 e.V. befasst sich mit der Heimatkunde und Heimatpflege, insbesondere der Pflege alter Sitten und Bräuche, der plattdeutschen Sprache und alter Handwerke. Er bietet den Bürgern die Möglichkeit, je nach Interesse und Neigung, am intensiven Vereinsleben teilzunehmen, bei dem auch die Geselligkeit miteinander ihren Platz hat. Die heute auf mehr als 1.000 Personen angestiegene Mitgliederzahl bestätigt die große Akzeptanz des Heimatvereins in der Wulfener Bevölkerung.