Author Archives: Reinhold

Radtour des Heimatverein Wulfen führte Teilnehmer zum Fuchsbau nachSchermbeck

Die in den Sommermonaten 14-tägig stattfindende Radtour des Heimatvereins Wulfen führte die 25 Teilnehmer diese Mal vom Startpunkt in Wulfen zur Gaststätte und Café Fuchsbau nach Schermbeck.
Insgesamt wurde an diesem Tag eine Strecke von 48 Kilometern mit dem Zweirad zurückgelegt. Natürlich durften auch die regelmäßigen Pausen nicht fehlen. Auf der Hinfahrt ging es über die ehemalige Bahntrasse zwischen Holsterhausen und Schermbeck. Zurück ging es entlang des Kanals über Hervest Dorsten. Die nächste Tour ist auch schon in Planung. Weiter geht es am Donnerstag dem 12. August um 14:00 Uhr.
Teilnehmen dürfen auch Nichtmitglieder oder solche, die noch Mitglied werden wollen.

Text: Guido Bludau

Jahreshauptversammlung 2021 verlief harmonisch und knapp

Das Vorstandsteam um den
1. Vorsitzenden Johannes Krümpel und
Geschäftsführer Martin Huthmacher.
Es fehlen Ulla Plumpe und Dr. Ulrich
Guthoff.

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Wulfen fand Coronabedingt nicht, wie sonst üblich, im Januar eines Jahres, sondern am Freitag dem 30.07.2021 auf dem Außengelände am Heimathaus, statt.
Es war die schnellste Versammlung aller Zeiten. Die äußerst harmonisch verlaufene Versammlung dauerte nur eine halbe Stunde und wurde von knapp 100 Mitgliedern besucht.
Nach Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Johannes Krümpel, fand die Totenehrung statt. Im vergangenen Jahr verstarben 25 Mitglieder.
Anschließend verlas der 1. Geschäftsführer Martin Huthmacher, den Geschäftsbericht des vergangenen Jahres. Er berichtete über die wenigen Aktivitäten des Heimatvereins im Jahr 2020. Unter anderem wurde eine neue Imkergruppe unter Leitung von Petra Hüttermann gegründet. Diese Gruppe erntete schon im ersten Jahr 15 Kilo Honig.
Es folgte der Bericht der Kassiererin Sabine Wanning, der Bericht der Revisoren und die Entlastung des Vorstandes.
Mitglied Andreas Wanning dankte dem Vorstand und dem 1. Vorsitzenden.

Zur Wahl standen in diesem Jahr die Positionen des 1. Vorsitzenden, des Geschäftsführers, des Kassierers sowie zweier Beisitzer.
Gewählt bzw. einstimmig wiedergewählt wurden
1. Vorsitzender Johannes Krümpel,
Geschäftsführer Martin Huthmacher,
Kassierin Sabine Wanning und
die Beisitzer Rüdiger Kentrup und Christoph Heidermann.
Alle Gewählten nahmen die Wahl an.
Zur Wahl stand in diesem Jahr auch ein Kassenprüfer. Die Versammlung wählte Erich Erfkämper für zwei Jahre zum neuen Kassenprüfer.

Am 31.12.2020 betrug der Mitgliederstand 1.168 Mitglieder.

Im Jahr 2022 steht das 100jährige Jubiläum des Vereins an. Geplant sind einige Aktivitäten in der Woche vor dem dritten Septemberwochenende. Der Wulfener Flachsmarkt fällt 2022 aus.

Text und Fotoaufnahmen: Guido Bludau

Zwei Wulfener Vereine spenden zusammen 4.000 Euro für die Opfer der Flutkatastrophe

Die beiden größten Wulfener Vereine haben gemeinsam beschlossen, für die Opfer der Flutkatastrophe einen Betrag von jeweils 2.000, — Euro zu spenden.

Der Wulfener Schützenverein hat erfahren, daß die Stadt Schleiden durch dieFlut katastrophe besonders betroffen ist und dringend Hilfe benötigt.

Der Heimatverein Wulfen unterstützt die Stadt Kommern (Eifel), wo derHeimatverein bereits seit über 15 Jahren auf dem jährlichen Handwerkermarkt vertreten ist und viele Betroffene persönlich kennt.

Foto: Bludau

Wandkalender mit historischen Postkarten

Der Lions-Club Dorsten-Lippe hat für 2022 in Kooperation mit dem Stadtarchiv einen Wandkalender mit historischen Postkarten erstellt.
Der Stadtarchivar Martin Köcher hat seine „Schatztruhe“ geöffnet und den Lions-Club mit einem Fundus an Postkarten versorgt, der bisher nicht als Kalender gezeigt worden ist.

Angaben zum Kalender:
Format DIN A 3 hoch,
seidenmatt,
14 Blatt,
pro Blatt zwei Bilder,
Spiralbindung.

Preis: 20,– €
Die Einnahmen aus dem Verkauf werden komplett wohltätigen Zwecken zugeführt.

Vereinsmitglieder mit Interesse an dem Kalender melden sich bitte bei Martin Huthmacher in der
Geschäftsstelle der PROVINZIAL Versicherung
Rommeswinkel, Huthmacher & Kapell OHG,
Hervester Str. 21,
Wulfen,
46286 Dorsten

Radfahrgruppe des Heimatverein Wulfen plant Überraschungstour am Donnerstag dem 22.07.2021 ab 14:00 Uhr

Nach der ersten sehr erfolgreichen Radtour der Radfahrgruppe des Wulfener Heimatvereins im vergangenen Monat geht es am Donnerstag dem 22. Juli erneut auf Tour.

Dieses Mal als Überraschungstour in den Bereich Groß-Reken. Der Ausflug beginnt um 14:00 Uhr ab Heimathaus, Rhönweg in Wulfen.

Herzlich eingeladen sind auch Nichtmitglieder oder solche, die Mitglied des Heimatverein Wulfen werden wollen. Die Einhaltung der Corona-Regeln wird gewährleistet.

Gottesdienst am Schloss Lembeck

Am Sonntag, 18. Juli 2021, findet
um 10.00 Uhr
im Park von Schloss Lembeck
die gemeinsame Hl. Messe der Seelsorgeeinheit Dorsten-Nord statt. Nach der Messe richtet der Heimatverein Wulfen einen Frühschoppen aus. Neben gekühlten Getränken werden Erbsensuppe, Bratwurst im Brötchen sowie Currywurst angeboten. Alle Mitglieder der Seel-sorgeeinheit sind herzlich dazu eingeladen. Bei schlechtem Wetter wird der Gottesdienst in der St. Matthäus-Kirche gefeiert; in diesem Fall entfällt der Frühschoppen. Die Einhaltung der Corona-Regeln wird gewährleistet.

Über 150 Gläubige feiern Feldmesse beim Heimatverein Wulfen

Unter freiem Himmel wurde am Sonntag dem 11. Juli 2021 ein Feldgottesdienst der Kirchengemeinde St. Matthäus auf dem Gelände des Heimatverein Wulfen gefeiert.

Der gemeinsame und vor der Corona Pandemie eigentlich traditionelle Feldgottesdienst der Gemeinden Herz-Jesu (Deuten), St. Barbara (Wulfen-Barkenberg) und St. Matthäus (Wulfen) hielt Pfarrer Martin Peters ab. Unterstützt wurde Pfarrer Peters dabei von Mitgliedern aus der Gemeinde. Gemeinsam mit den Gläubigen wurde für knapp eine Stunde gesungen und gebetet. Für viele Gäste hatten diese Feldgottesdienste immer eine ganz besondere Atmosphäre, da sich die Kirche hier auch mal außerhalb der Kirchenmauer zeigt. Deshalb waren viele Wulfener froh, dass es die Möglichkeit wieder bot. „Für mich war dieser Gottesdienste ein ganz besonderer. Es waren über 150 Teilnehmer da. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Aufgrund von Corona hatten wir sogar an Ostern und Weihnachten weniger Gläubige in der Kirche. Deshalb bin ich froh und dankbar, dass das Wetter gut mitspielte und so viele Gemeindemitglieder gekommen sind“, resümierte Pfarrer Martin Peters. Einen besonderen Dank ging an den Heimatverein Wulfen, der als Gastgeber für eine perfekte Örtlichkeit sorgte.

Im Anschluss an die Feldmesse wurden durch die Mitglieder des Wulfener Heimatvereins noch ein kleiner Frühschoppen ausgerichtet, so dass zahlreiche Gäste noch gemütlich für das eine oder andere gesellige Gespräch zusammenkamen.

Text und Fotos: Bludau