Category Archives: Aktuelles

Gemeinsamer Tagesausflug der IGBCE OG Wulfen und des Heimatvereins

akt_2016_014 Der gemeinsame Jahresausflug der IGBCE-Ortsgruppe Wulfen und des Heimatvereins Wulfen ging am Samstag, 08.Oktober 2016 nach Bad Neuenahr-Ahrweiler.

In der Dokumentationsstätte Regierungsbunker wurden die fast 50 Teilnehmer in 2 Gruppen durch die Dokumentationsstätte geführt. In einer 90minütigen Bunkerführung durch eine unterirdische Welt, die noch bis vor Kurzem strenger Geheimhaltung unterlag, erfuhren die Teilnehmer spannendes und amüsantes über diesen möglichen „Ausweichsitz der Verfassungsorgane der Bundesrepublik Deutschland in Krise und Krieg“. Erholen konnten sich die Teilnehmer anschließend bei einer Weinprobe mit Mittagessen im Weingut H.J. Kreuzberg in Dernau. Ludwig Kreuzberg stellte seinen Gästen hochklassige Weiß-und Rotweine vor, die auch international ausgezeichnet wurden. Nach der Ankunft in Dorsten ließen es sich viele Teilnehmer nicht nehmen, den Tag beim Bayrischen Abend im Heimathaus ausklingen zu lassen.

 

 

Sommerfest am Brauturm am 11. Juni 2016

Flyer Sommerfest am Brauturm

Samstag 11. Juni 2016 ab 14 Uhr

Mit vielfältigem Programm:

  • La Mara’s 14:00 – 18:00 Uhr
  • Cheerleader des BSV Wulfen 15:30 Uhr
  • Verlosung Gewinnspiel Rallye 18:00 Uhr
  • Dirk Kubowicz & Vanessa 19:00 – 22:00 Uhr
  • Hüpfburg, Karussell und Kindertrödelmarkt
  • Mobile Bowlingbahn
  • Basketballkörbe werfen mit dem BSV Wulfen und tollen Gewinnchancen
  • Gewinnspiel Rallye durch alle teilnehmenden Geschäfte mit Gewinnen in einem Gesamtwert von über 500€

Für Ihr leibliches Wohl sorgt der Heimatverein Wulfen

12. Flachsmarkt am 18. September 2016

PlakatAm 18. September 2016 findet am Heimathaus Wulfen der 12. Flachsmarkt statt. Sie sind herzlich eingeladen bei uns vorbei zu schauen und an unserem umfangreichen Programm teilzunehmen. Freuen sie sich auf:

  • 10:30 Uhr: Ökomenischer Feldgottesdienst am Heimathaus
  • Vom Flachs zum Leinen: riffeln, braken, schwingen, hecheln, spinnen, weben, blaudrucken
  • Handwerker und Hobbykünstler zeigen ihre Arbeiten: Seilerei, Holzschuhmacher, Ritterschmiede
  • Menschenkicker
  • 13:00 Uhr: Cafeteria mit Kaffee und Kuchen im Heimathaus
  • 15:00 Uhr: Drehorgelspieler

Ganztägig stellen sich die einzelnen Arbeitsgruppen des Heimatvereins wulfen mit ihren Aktivitäten vor. Gegen Hunger und Durst sich Getränkestände, Grill und ein Spanferkelspieß aufgebaut. Es gibt Wildschweinbraten.

Über 50 Wulfener gedachten der Bombardierung Wulfens vor 71 Jahren

Aus Anlass des 71. Jahrestages der Bombardierung Wulfens gab es am Dienstagvormittag eine Gedenkveranstaltung an der Pfarrkirche St. Matthäus. Über 50 Bürger kamen um 10 Uhr zu einem stillen Gedenken vor der Kirche und dazu hielt die evangelischen Pfarrerin Anke Leuning eine Ansprache. „Wir sind zum Gedenken hier versammelt. Gedenken meint nicht nur Erinnern an vergangene Zeiten. Gedenken meint immer auch Mahnung“, sagt Pfarrerin Leuning. Und weiter: „Gott hat uns zu Hoffnungsträgern gemacht. Das verpflichtet.“ Reinhold Grewer vom Heimatverein Wulfen, verlas anschließend die Namen aller 23 Todesopfer des Luftangriffes. Zum Zeitpunkt der damaligen Bombardierung, um 10.10 Uhr, läuteten dann die Kirchenglocken in der Pfarrkirche St. Matthäus und der Evangelischen Gnadenkirche für über 10 Minuten.

Vier Bombenteppiche

Danach gab es noch ein gemeinsames Schlussgebet. Der 22. März 1945 wurde Wulfens Schicksalstag. Morgens, um 10.10 Uhr wurden beim Angriff eines amerikanischen Bomberverbandes vier Bombenteppiche über das Dorf gelegt. Dabei traf der erste Angriff das Dorf und die Kirche, der Zweite den Bahnhof, der Dritte den neuen Friedhof und der Vierte die Häuser Auf der Koppel. Insgesamt wurden etwa 125 Sprengbomben mit einem Gewicht zwischen fünf und zehn Zentnern abgeworfen. Neben der Kirche wurden 15 Häuser total zerstört. Sieben weitere mussten sofort geräumt werden und zwölf andere erhalten schwere Beschädigungen. Der gesamte Angriff forderte 23 Todesopfer.

 

Schülerwettbewerb „Kennst Du Wulfen III“

Kinner_2016_052Der Heimatverein Wulfen 1922 e.V. ruft Wulfener Kinder und Jugendliche im Alter bis zu 16 Jahren in den Wintermonaten zur Teilnahme an einem Quiz

„Kennst Du Wulfen III?“

auf. Teilnehmer dieses Wettbewerbes beantworten 23 Fragen, welche sich mit der Vergangenheit und Gegenwart Wulfens beschäftigen. Die Lösungsunterlagen sind bis spätestens Sonntag dem 03.04.2016 (Ende der Osterferien) einzusenden an:

Heimatverein Wulfen 1922 e.V. Stichwort „Kennst Du Wulfen?“ Johannes Krümpel 1. Vorsitzender Wittenbrink 16 46286 Dorsten

oder per email an

webmaster@heimatverein-wulfen.de

Unter den Einsendern der am meisten richtig beantworteten Fragen vergibt der Heimatverein Wulfen folgende Preise:

1. Büchergutschein im Wert von 60,- Euro
2. Büchergutschein im Wert von 40,- Euro
3. Büchergutschein im Wert von 20,- Euro
4. – 10. Verschiedene Warengutscheine

Für jede richtig beantwortete Frage gibt es Punkte. Auch wenn nicht alle Fragen beantwortet sind, kann man am Quiz teilnehmen und auch gewinnen. Maßgeblich ist die erreichte Punktzahl. Bei gleicher Punktzahl entscheidet über die Preisvergabe ein Losentscheid.

Hier können Informationen und die Quizunterlagen als PDF-Datei eingesehen oder herunterladen werden. (Bitte auf das abgebildete Deckblatt klicken.)

Gedankenaustausch mit Zeitzeugen 2016

Gedankenaustausch mit Zeitzeugen 2016

Gedankenaustausch mit Zeitzeugen 2016

Die Geschichtsgruppe des Heimatverein Wulfen hatte erneut Zeitzeugen zu einem Gedankenaustausch eingeladen. Bei Kaffee und Gebäck wurden Wulfener Motive wie Porträts und Familienfotos, Fest- und Vereinsaufnahmen, Straßenszenen und Landschaftsaufnahmen gezeigt und besprochen. Die Schilderungen und Bildzeugnisse dokumentieren anschaulich den Wandel der Lebens-verhältnisse in Wulfen. Viele Wulfener Familien haben dem Heimatverein Wulfen in den vergangenen Jahren alte Fotoaufnahmen zur Verfügung gestellt. Diese wurden gescannt und den jeweiligen Familien zurückgegeben.
Fotoaufnahmen

  • des neuen Stadtteils Barkenberg,
  • ehemaliger Wulfener Bürgerinnen und Bürger,
  • aus den Wulfener Nachbarschaften,
  • ehemaliger Wulfener Gaststätten,
  • aus klein- und mittelständischen Wulfener Betrieben,
  • der Rose-Brauerei,
  • der MUNA,
  • Wulfener Wegkreuze,
  • aus dem Vereinsleben Wulfener Vereine,
  • des ehemaligen Hofes Holtkamp und weitere befinden sich inzwischen im Bildfundus des Heimatvereins.
Clemens August Graf von Galen, 1935 oder 1936

Clemens August Graf von Galen, 1935 oder 1936

Eine besondere Fotoaufnahme wurde dem Heimatverein durch Familie Hubert Böhne überlassen. Die Aufnahme aus dem Jahre 1935 oder 1936 zeigt den Münsteraner Bischof und späteren Kardinal „Clemens August Graf von Galen“ gemeinsam mit dem Wulfener Pfarrer Gustav Conermann und dem damaligen Kaplan Thowa anlässlich eines Besuches der Wulfener Matthäusschule.

Gesucht wird noch immer nach einer oder mehrerer Fotoaufnahmen des ehemaligen Friedhofes Hervester Straße / Ecke Im Wauert, sowie des ehemaligen Fotografen Hansen.

 

Start ins neue Jahr mit Wurstbrot und Panhas

picture-0019Zum gemeinsamen Start ins neue Jahr lud am Samstagabend der Wulfener Heimatverein seine Mitglieder und auch Gäste ins Heimathaus ein. Bei Westfälischen Spezialitäten genossen viele Wulfener aber auch Auswärtige das mittlerweile Tradition gewordene Panhasessen zu Jahresanfang.

Zusätzlich gab es Wurste- und Leberbrot, Grünkohl mit Mettwurst und Schnittchen mit westfälischen Trockenschinken und Käse. Perfekt passte dazu das selbst gebraute Bier, der vereinseigenen Braugruppe. Im sehr gut besuchten Heimathaus hatten die Gäste sichtlich bis nach Mitternacht ihren Spaß. Es wurde gemeinsam gegessen, geklönt und die wichtigsten Termine für das neue Jahr abgesprochen. „Besonders freut mich, dass diese Veranstaltung immer beliebter wird und alle Altersgruppen anspricht.“, so der Heimatverein Vorsitzende Johannes Krümpel. „Hier feiern unter 18-jährige mit über 90-jährigen zusammen.“